Amazon vendor Vertrag

Im konventionellen stationären Handel ist es nicht ungewöhnlich, dass Lieferanten Einzelhändler für erstklassige Regalpositionen und andere Marketing-Marketings in Geschäften bezahlen. Amazon Advertising für Anbieter ist ein Online-Äquivalent dazu. Es gibt eine riesige Auswahl an Tools für Amazon-Verkäufer, aber das gleiche kann nicht für Amazon-Anbieter gesagt werden. Hier ist eine kurze Zusammenfassung der Software, die mit Amazon Vendor Central funktioniert. Die von Amazon vorgeschlagenen Konditionen zum Nennwert zu akzeptieren, kann ein großer Fehler sein. Oftmals erweisen sich diese Lieferantenvereinbarungen als ungünstig und können auf lange Sicht sogar völlig unerträglich sein. In der Aufregung, Amazon beizutreten, merken viele nicht, wie viel sie sich aufstellen, um zu verlieren. Es ist viel sinnvoller, die Bedingungen im Voraus sorgfältig zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie einen Deal erhalten, mit dem Sie mit einem, fünf und sogar zehn Jahren auf der Strecke zufrieden sein werden. In erster Linie müssen Sie von Amazon persönlich eingeladen werden, um ein Anbieter für Amazon zu werden.

Eine der Möglichkeiten, dem Vendor Central-Programm beizutreten, besteht darin, einen Amazon-Käufer zu bitten, Ihnen die Einladung zu senden. Amazon-Käufer sind nichts anderes als die Vertreter/Manager, die Produkte von Ihrem Unternehmen kaufen und auf Amazon verkaufen. Sie können sie als die Zwischenpartei zwischen Ihnen und Amazon betrachten. Erst wenn Sie eine Einladung erhalten haben, Amazon-Anbieter zu werden, können Sie beginnen, über die Aushandlung der Vereinbarung nachzudenken. Wenn die Amazon-Anbieter-Beziehung für Ihr Unternehmen nicht mehr funktioniert, können Sie einen Wechsel zu Seller Central in Betracht ziehen. Der Wechsel zu Seller Central gibt Ihnen mehr Freiheit bei der Preisgestaltung, bessere Berichterstattung und direktere Interaktionen mit Kunden. Sie erhalten auch Zugriff auf die Enhanced Brand Content-Plattform, mit der Sie dynamischere, visuell ansprechende Produktseiten erstellen können. Darüber hinaus können Amazon-Verkäufervereinbarungen Barabwägungen umfassen, die aus kooperativen Marketingerstattungen, Rabatten und dergleichen bestehen. Amazon betrachtet diese als Kürzungen dessen, was sie für Produkte bezahlen. Sie gelten in der Regel, wenn Amazon Mindesteinkaufsschwellen erreicht, die sie auf der Grundlage vergangener Leistungen und Prognosen für das laufende Jahr schätzen. Amazon hat auch das Vendor Success Program gestartet, das Verkäufern, die nicht groß genug sind, um einen Account Manager zu haben, Unterstützung bietet.

Allerdings hat das Programm gemischte Bewertungen von Anbietern erhalten, die unterschiedliche Serviceebenen gemeldet haben. Der Prozess beginnt in der Regel mit einer E-Mail von Amazon, in der es heißt, dass sie daran interessiert sind, Ihre Produkte zu verkaufen. Wenn Sie Amazon mitteilen, dass Sie daran interessiert sind, ein Anbieter zu werden, erklären Sie, wie Vendor Central funktioniert, und geben Ihre Geschäftsbedingungen an. Um den Registrierungsprozess zu starten, müssen Sie den Registrierungsprozess für einen oder mehrere Dienste abschließen. Die Nutzung der Dienste ist auf Parteien beschränkt, die rechtmäßig Verträge nach geltendem Recht abschließen und abschließen können (z. B. darf das gewählte Land Minderjährigen die Nutzung der Dienste nicht gestatten). Als Teil der Anwendung müssen Sie uns Ihren (oder Ihr geschäftlichen) rechtlichen Namen, Ihre Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse sowie alle anderen Informationen, die wir anfordern, mitteilen. Alle personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, werden in Übereinstimmung mit den Datenschutzhinweisen von Amazon behandelt. Durch den Abschluss einer Lieferantenvereinbarung mit Amazon können Sie von deren Reichweite, Reputation, erweiterten Analysen und Premium-Services profitieren.

Amazon verfügt über Hunderte Millionen aktiver Kundenkonten auf der ganzen Welt. Auch wenn Sie nicht bereit sind, Ihre Produkte weltweit zu starten, eröffnet Ihre Lieferantenvereinbarung globalen Zugriff auf Ihre Produkte, die von Amazon verwaltet werden. Amazon entwickelt sich schnell zum Ort des Online-Shoppings, nicht nur in Nordamerika, sondern auch in Europa.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.